Vortrag
Datum : Freitag den 11. Mai 2012
Zeit : 12:45
Ort : HIL H 40.9
 



Emanuel Christ und Christoph Gantenbein entdecken in Hongkong, New York, Rom und Buenos Aires Wohnhaus-Typologien, die — bedingt durch topografische Besonderheiten, ökonomischen Druck, gesellschaftliche Normen oder ortstypische Bauvorschriften — hochverdichtete Stadtstrukturen ermöglichen. Die Basler Architekten schlagen zusammen mit ihren Studenten vor, die Stadthäuser als Modelle für eine urbanere Baukultur in Zürich zu verwenden. Emanuel Christ erzählt im Vortrag, wie die aus ihrem ursprünglichen “idealen” Umfeld losgelösten typologischen Vorbilder weiterentwickelt werden können, um sie in die bestehende Ordnung Zürichs zu integrieren.

Seminar Architekturtheorie Ákos Moravánszky, Gestörte Ordnung — Ideal und Kontamination in der Architektur
6553600